Neue Machbarkeitsstudie im Planungsausschuss

Für Donnerstag den 07.12.2017 ist die Vorstellung einer überarbeiteten Machbarkeitsstudie im Planungsausschuss vorgesehen. Dies ist bereits die dritte Vorstellung. Der angekündigte Dialog mit den Bürgern (siehe AZ vom 05.04.2017) lässt also weiter auf sich warten. Da die Vorstellung der Machbarkeitsstudie im nicht öffentlichen Teil der Sitzung stattfindet, wird nicht öffentlich werden, wie die Studie nun ausgestaltet ist. Ob die unter – nachhaltige Quartiersentwicklung – dargestellten Anforderungen für eine nachhaltige Planung Beachtung gefunden haben, ist nicht bekannt. Eine transparente Einbindung der Anwohner in Bezug auf die zukünftige Entwicklung ihres direkten Umfelds ist weiterhin wünschenswert.

Tagesordnung vom 07.12.2017 des Planungsauschusses

Des Weiteren wird im Planungsausschuss der gemeinsame Ratsantrag von CDU und SPD zum Erhalt und Sicherung der Aachener Grünfinger eingebracht und darüber abgestimmt. Hier wird die zentrale Bedeutung der sog. Kaltluftschneisen für die Aachener Innestadt nochmals hervorgehoben.

Auch der Innenbereich des Blocks Boxgraben | Südstrasse | Reumontstrasse | Mariabrunnstrasse besitzt viele selbregulierende Meschanismen, welche das Mikroklima im Block und der angrenzenden Bebauung positiv beeinflussen. Im Mitgliedermagazin der CDU vom Oktober 2017 ist unter dem Eindruck des Dieselgipfels ebenso von der Bedeutung von innerstädtischen Grünflächen für das Stadtklima die Rede. Dass im Blockinneren eine deutlich bessere Luftqualtät als auf den umgebenen Strassen herscht liegt nahe. Es stellt sich also die Frage, warum diese `Grüne Lunge´ nun massiv gestört werden soll.

Für das gesamte Stadtgebiet Aachen ist die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans Aachen*2030 beschlossen worden. Im Geodatenportal Aachen ist die ganze Projektfläche als Grünfläche festgelegt worden. Auch dies zeigt wiederum die Bedeutung dieser Grünfläche. Im Falle einer Bebauung müsste also der Flächennutzungsplan geändert werden.

Geodatenportal Aachen (bitte bei Flächennutzungsplan eine Haken setzen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.