Runder Tisch Klimanotstand bei FFF 29.11.2019

Unsere BI hat sich intensiv in den „Runden Tischs Klimanotstand Aachen“ (RT) eingebracht. Der RT ist eine Aachener Bürgerinitiative. In ihr arbeiten Mitglieder nahezu aller im Bereich Klima- und Umweltschutz tätigen Verbände und Gruppen sowie engagierte Einzelpersonen zusammen. Die BI hat sich insbesondere mit den Maßnahmen zum Themenbereich Bauen, Wohnen und Stadtgrün auseinandergesetzt.

Aktionstag FFF am 29.11.2019

Am morgigen Aktionstag von fridays for future beteiligt der RT mit einem Infostand. Aus diesem Grund veröffentlichen wir hier die Presseerklärung des Runden Tischs Klimanotstand Aachen:

Pressemitteilung vom 28.11.2019 

Wir laden ein zum Kennenlernen am 29.11.2019 von 12-18 Uhr am Elisenbrunnen in Aachen im Rahmen des Fridays For Future- Aktionstages.

Am gleichen Tag geht auch unsere Website online:

www.runder-tisch-klimanotstand-ac.de

Über unsere Initiative

Am 19.6.2019 wurde in Aachen der Klimanotstand ausgerufen

Damit bekannte sich der Rat der Stadt dazu, ab sofort das Eindämmen der Klimakrise und ihrer schwerwiegenden Folgen als kommunale Aufgabe von höchster Priorität anzusehen. Alle kommunalen Entscheidungen sollen nunmehr auf ihre Klimawirksamkeit überprüft werden.

Damit es nicht bei Lippenbekenntnissen bleibt, haben Aktive aus Umweltorganisationen, Klimaverbänden, Aktionsgruppen sowie engagierte Bürger/innen als „Runder Tisch Klimanotstand Aachen“ seit Sommer einen

Forderungskatalog

zu den Schwerpunktthemen

  • Energie
  • Verkehr
  • Bauen / Wohnen / Stadtgrün
  • Land- und Forstwirtschaft / Ernährung
  • Kreislaufwirtschaft / Recycling / Müll
  • Soziale Teilhabe

erarbeitet.

Dieser Forderungskatalog wurde dem Rat der Stadt Aachen

nach einer Kundgebung vor dem Rathaus am 18.09.2019 überreicht.

Der Katalog gilt als „Work-in-Progress“ und wird nach Erfordernissen weiter ausgearbeitet. Wir betrachten den Katalog als Instrument sachkundiger BürgerInnen, Initiativen und Vereine zur Anregung und Unterstützung für politische Entscheidungen und Verwaltungshandeln in Aachen.

Jede/r engagierte Bürger/in ist zur Mitarbeit herzlich eingeladen!

Unterstützt durch ihren Fachverstand und ihr Engagement haben Aachener BürgerInnen aus zahlreichen Gruppierungen wie das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie  (AAA), Aachener Baumschutzbund, Aachen Unverpackt, ADFC Aachen, BENG e.V., Bischöfliche Akademie Aachen, BUND Aachen e.V., Bürgerinitiative Luisenhöfe, Cradle to Cradle Aachen, Eine Welt Forum Aachen, Ende Gelände Aachen, Energybirds, Evangelische Erwachsenenbildung, Fridays for future Aachen, Energiegewinner, Essbares Aachen, Extinction Rebellion, FH Aachen, Fossil Free Aachen, Hambi Support Aachen, MISEREOR, NABU Aachen e.V., PAN Plattform Aachener NachhaltigkeitRadentscheid Aachen, Regionale Resilienz Aachen e.V., RWTH Aachen, Scientists for Future Aachen, Slow food, Solarenergie-Förderverein Deutschland, terre des hommes Aachen, Tiny Houses Aachen e.V., Wandelwerk, Welthaus Aachen, Wind e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.